Gülleaustritt führt zu Fischsterben in Bernau

Gülle

Der Austritt von Gülle aus einer Biogasanlage in Bernau-Hittenkirchen hat offenbar zu einem Fischsterben im Egerndorfer Bach geführt.

Das bestätigte der Sportfischereiverein Prien. Der Fischlaich im Kies von See- und Bachforelle sowie Esche sei zerstört, heißt es. Bachforellen seien erstickt. Wie die Folgeschäden aussehen, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Weitere Probleme sind nach wie vor der Gestank und die verdreckten Felder. Mittlerweile gab es im Bernauer Rathaus ein Krisengespräch mit allen Beteiligten. Dabei wurden Maßnahmen beschlossen, wie das Problem eingedämmt werden kann. Aus der Anlage waren Ende Dezember rund 150 Kubikmeter Gülle ausgetreten. Grund war ein technischer Defekt.