Gstadt hebt Hundesteuer an

Hunde Wasser

Die Hundesteuer in Gstadt wird angehoben. Laut Bürgermeister Bernhard Hainz steigt sie für den ersten Hund von 50 auf 60 Euro pro Jahr. Zweithunde kosten noch ein bisschen mehr, da werden die Preise laut Hainz gestaffelt.

Am teuersten wird es jedoch für Kampfhundebesitzer. Diese müssen in Gstadt jährlich 800 Euro zahlen. Laut Hainz will die Gemeinde so ein Zeichen setzen, dass sie diese Tiere bei sich am liebsten nicht möchten. Das Anheben der Steuer war nötig geworden, weil die Gemeinde für die Hundebeutel und die Hundekotmülleimer immer mehr gezahlt hatte. Das liege natürlich auch daran, dass der Chiemsee ein Urlaubsgebiet sei, an das viele Menschen zum Gassi-Gehen kommen.