Grundschule in Bernau hat zu wenig Platz

Kinder Schule

In der Grundschule in Bernau ist zu wenig Platz. Deswegen sucht die Gemeinde im Moment nach Lösungen, wie uns Bürgermeister Philipp Bernhofer auf Anfrage mitteilte.

Unter anderem wird geschaut, ob die Mittagsbetreuung ausgelagert werden kann. Platz dafür wäre etwa im alten Rathaus, welches ab August leer steht. Allerdings müssten die Schüler dafür einen längeren Weg auch über die Bundesstraße laufen. Eine weitere Alternative wäre der an der Schule angrenzende Pavillon, der im Moment vom AWO-Kindergarten besetzt wird. Dieser soll zum neuen Schuljahr in einem Neubau untergebracht werden, der Pavillon steht danach auch frei. Laut Bernhofer sollen die Varianten jetzt analysiert und dann mit den Eltern und Lehrern besprochen werden.