Großkarolinenfelder löst Bergeinsatz aus

Bergrettung Hubschrauber

Ein Mann aus Großkarolinenfeld hat bei Kufstein einen aufwendigen Bergrettungs-Einsatz ausgelöst. Der 54-jährige war vom Sonneck zu den Hackenköpfen unterwegs. Im Bereich Hackenköpfe verstieg er sich. Daraufhin setzte er einen Notruf ab.

Die Bergrettung stieg mit elf Einsatzkräften zu dem Mann auf. Er konnte leicht verletzt und unterkühlt ins Tal gebracht werden. Die Rettung wurde durch einen Steinschlag unterhalb des Grates erschwert. Ein etwa 40 Zentimeter großer Stein löste sich und fiel direkt auf die Gruppe. Ein Bergwachtler wehrte den Stein mit seinem Arm ab. Dabei zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.