Grassau schließt Vertrag für alte Mülldeponie

Mülldeponie

Die Gemeinde Grassau hat einen Vertrag zur Altlastensanierung der Deponie im Erlach geschlossen. Laut Bürgermeister Rudi Jankte werden damit Sanierungskosten, die höher sind als 74.000 Euro, durch den Altlastenfonds des Freistaats finanziert.

Die Deponie im Erlach ist laut Jantke aus den 60er Jahren und bisher unauffällig. Bei der Deponie Stadlbauergrube sehe das allerdings anders aus. Hier müsse jetzt eine Sanierungsuntersuchung durchgeführt werden, weil festgestellt wurde, dass teerhaltige Stoffe austreten. Bei der Untersuchung wird geschaut, wie der Schaden behoben werden kann. Im schlimmsten Fall müsste sie ausgehoben werden, was in die Millionen gehen kann, so Jantke. Für solche Fälle soll der neu abgeschlosse Vertrag absichern.