Grassau: Keine Förderung für kinderreiche Familien

kids 1093758 640

In Grassau wird es keine eigene Förderung für besonders kinderreiche Familien gegeben. Die CSU wollte erreichen, dass die Gemeinde bei Familien mit mehr als


zwei Kindern zum Beispiel die Kosten für den Sportverein oder die Mittagsbetreuung übernimmt. Die Gemeinderäte haben der Idee am Dienstagabend nicht zugestimmt, weil sie sie für sozial ungerecht halten. Demnach könnte eine Millionärsfamilie mit drei Kindern Unterstützung bekommen, eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern aber nicht. Außerdem waren viele Gemeinderäte der Meinung, dass Grassau ohnehin schon sehr viel für Kinder-, Jugend- und Vereinsarbeit tue.