Grassau: Hund in Auto zurückgelassen

Ein in Grassau in einem Auto zurückgelassener Hund beschäftigt jetzt die Polizei. Sie hat die Ermittlungen gegen den Hundehalter aufgenommen. Passanten hatten in Grassau am Mittwoch einen Hund in einem Auto entdeck. Das Fahrzeug war direkt in der prallen Sonne geparkt.Der Hund habe stark gehechelt und sei apathisch in dem Fahrzeug gelegen, so die Polizei. Einem Passanten gelang es, das Auto zu öffnen und das Tier zu befreien. Laut Polizei zeigte sich der Hundebesitzer uneinsichtig. Jetzt wird gegen den 76-Jährigen wegen des Verdachts der Tierquälerei ermittelt.