Graffitiwand für Wasserburg

Graffiti

In Wasserburg werden ab sofort Flächen gesucht, auf denen künstlerische Graffitis angebracht werden können. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss beschlossen, wie uns Bürgermeister Michael Kölbl mitteilte.

Wenn passende Wände oder Mauern gefunden wurden, soll es einen Künstlerwettbewerb geben, dann würde eine Fläche gestaltet, damit man sieht, wie das aussieht, so Kölbl. In der Innenstadt seien die Graffitis eher unwahrscheinlich. Laut Kölbl gelte hier der Ensembleschutz und es gelte eine Gestaltungssatzung, wodurch das einheitliche Erscheinungsbild ermöglicht wurde. Auch Privatpersonen können Flächen vorgeschlagen.