Ghanaer aus dem RHeinland angezeigt, ohne auf der A8 vor Ort zu sein

Bundespolizei 10

Obwohl er nicht einmal vor Ort war, muss ein im Rheinland lebender Ghanaer mit einer Anzeige rechnen. Die Bundespolizei fand seinen Pass samt Aufenthaltserlaubnis bei einem Landsmann auf der A93. Er war mit einem italienischen Reisebus über die Grenze gekommen – der Bus wurde gestern kontrolliert.

Den Bundespolizisten fiel der Schwindel auf und sie nahmen den Busreisenden fest. Beim Verhör stellte sich heraus, dass sein Freund ihm die Dokumente per Post zukommen ließ. Der Reisende wurde zurück nach Italien geschickt, den Mann im Rheinland erwartet jetzt ein Strafverfahren.