Gewinne aus Preissteigerung kommen nicht bei den Bauern an

Geld

Der Rosenheimer Bauernverband schlägt Alarm wegen der massiv gestiegen Lebensmittelpreise. Zwar würden die Lebensmittel in den Läden teurer, die Bauern sehen von den Preiserhöhungen aber quasi nichts, so Kreisobmann Josef Bodmaier.

Die Gewinne landen in den Taschen der Handelskonzerne, heißt es in einer Mitteilung. Gleichzeitig hätten sich die Betriebskosten auf den Bauernhöfen, von Dünger über Futtermittel bis zu Diesel und Strom, massiv erhöht. Der Handel dürfe sich nicht länger die Taschen füllen, sondern müsse die Preiserhöhungen eins zu eins an die Bauern weitergeben, so Bodmaier weiter.