Gesundheitsamt ruft Urlaubsrückkehrer zu zweitem Test auf

Coronatest

Die steigenden Corona-Zahlen in der Region sind nach wie vor hauptsächlich auf zurückkehrende Urlauber zurückzuführen.

Der Leiter des Gesundheitsamtes Rosenheim, Dr. Wolfgang Hierl, fordert deshalb eine zweite Testung nach der Rückkehr: Hierl sieht bei der Rückkehr von Urlaubern ein großes Problem. Man beobachte bei vielen Reiserückkehrern, dass zwar das Ergebnis der verpflichtenden Testung bei Einreise in Deutschland noch negativ sei. In den Folgetagen würden sich bei vielen aber Erkältungssymptome entwickeln, die sich nach einer nochmaligen Testung als Infektion entpuppen würden, so Hierl. Er ruft deshalb dazu auf, dass man sich nach einigen Tagen noch einmal testen lässt, um auf Nummer sicher zu gehen. Sie sollte nach fünf bis sieben Tagen durchgeführt werden.