Gesuchter Italiener muss 189 Tage ins Gefängnis

Bundespolizei Bahnpolizei

Die Rosenheimer Bundespolizei hat einen von mehreren Staatsanwaltschaften gesuchten Betrüger und Dieb in einem Reisezug von Italien nach München geschnappt. Der 60-Jährige hatte keinen Fahrschein dabei, weshalb ihn die Beamten einer gründlicheren Kontrolle unterzogen.

Die noch ausstehenden Justizschulden von rund 7.000 Euro konnte der Italiener nicht aufbringen. Deshalb muss er nun eine Freiheitsstrafe verbüßen. In der Justizvollzugsanstalt Bernau wird er die nächsten 189 Tage hinter Gitter bleiben.