Gesuchter Hundebesitzer aufgetaucht – Hund hat nur „gekratzt“

Der gesuchte Mann in Stephanskirchen, dessen Hund am Sonntag eine Frau in der Rohrdorferstraße gebissen haben soll, hat sich bei der Polizei gemeldet.

Wie sich jetzt herausgestellt hat, hat der Vierbeiner die Radfahrerin nicht gebissen – sondern gekratzt. Wie von uns berichtet, fuhr die Frau gerade mit ihrem Fahrrad durch eine Bahnunterführung, als sie auf den Mann mit Hund traf. Als sie nach dem Weg fragen wollte, verletzte sie der Hund leicht im Bereich des Unterschenkels. Die Frau hatte das allerdings erst etwa 500 Meter weiter bemerkt und konnte daraufhin den Hundehalter nicht mehr auffinden. Deshalb wand sie sich an die Polizei.