Gespräche zu Grundwasser in Edling gehen weiter

Wasserhahn

Die Gespräche zwischen der Interessensgemeinschaft Edlinger Wasser und der Molkerei Meggle gehen weiter.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung wurde mitgeteilt, dass Meggle bis Jahresende den Wasserverbrauch innerhalb von drei Jahren um 20 Prozent reduziert habe. Die Firma habe trotzdem drei Millionen Kubikmeter Wasser zur Nutzung und Kühlung der Anlage beantragt, weil sie eine Expansion plane. Die Interessensgemeinschaft forderte, dass die Bemühungen Wasser einzusparen auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden müssten. Der Grundwasserspiegel in Edling sei dieses Jahr weiter gesunken. Auch der Klimawandel müsste bei der Wasserversorgung berücksichtigt werden. Ein Vorschlag der Gemeinschaft war, für die Kühlung der Anlagen den Inn zu verwenden. Für nächstes Jahr sind weitere Gespräche geplant.