Georgier am Grenzübergang Kiefersfelden festgenommen

Bundespolizei Autobahn Kontrollstelle

Ein Georgier muss nach einer Kontrolle am Grenzübergang Kiefersfelden für 185 Tage in Haft. Der Mann war bereits 2014 vom Amtsgericht Kronach wegen besonders schweren Diebstahls zu zwei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt worden.


Nachdem dem der Georgier einen Teil seiner Haftstrafe abgesessen hatte, wurde er Anfang 2016 abgeschoben. Außerdem wurde ihm die Wiedereinreise untersagt. Die Rückkehr nach Deutschland führte den Mann jetzt in Traunsteiner Gefängnis. Hier muss er nun die restliche Freiheitsstrafe absitzen. Danach wartet auf ihn ein Verfahren wegen Einreise trotz Wiedereinreiseverbotes und Urkundenfälschung.