Gemeinderat Stephanskirchen muss über neues Beschilderungskonzept abstimmen

Badesee Symbol

Der Gemeinderat Stephanskirchen wird heute über ein neues Sicherheitskonzept im Freibad am Simsee abstimmen.

Auslöser für die Überarbeitung des Sicherheitskonzepts war ein Urteil des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe vergangenen Sommer, dass die Haftung von Freibadbetreiber verschärfte. Die Gemeinde beauftragte deswegen eine Anwaltskanzlei um ein Sicherheits- und Beschilderungskonzept zu erarbeiten. Unter anderem soll es eine Hausordnung geben und eine verbesserte Beschilderung mit Piktogrammen. Steg und Badeinseln werden als Gefahrenstellen ausgezeichnet. Der Haupt- und Finanzausschuss stimmte bereits für das neue Konzept, heute muss es vom Gemeinderat verabschiedet werden.