Geldstrafe für ehemaligen Sparkassenvorstand

justizia 2674638 640

Der ehemalige Vorstand der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee ist mit einer sanften Strafe davon gekommen. Das Münchener Landgericht hat Roland Böck wegen Beihilfe zur Untreue verwarnt. Böck muss eine Geldstrafe von 6.000 Euro begleichen. Außerdem muss er 5.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung


überweisen. Zusätzlich muss Böck den entstandenen Schaden den er verursacht hat zahlen. In seinem Fall sind es 3.300 Euro die bei der luxuriösen Fahrt nach Wien entstanden sind.