Gegründete Ermittlungsgruppe will fremdenfeindliche Täter aufspüren

fire-831212_640.jpg

Nach dem versuchten Brandanschlag auf eine Asylbewerberunterkunft bei Nußdorf am Wochenende hat die Polizei jetzt eine Ermittlungsgruppe gebildet. Im Hochriesweg 7 hatten ein oder mehrere unbekannte Täter mit brandsatzähnlichen Gegenständen versucht, das Gebäude anzuzünden.

Die Polizei geht von einer fremdenfeindlichen Tat aus. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungsgruppe „Steinbach“ – bestehend aus Staatsschutzbeamten, Spurensicherung und Polizeibeamten aus Brannenburg – plant, in den nächsten Tagen eine erneute umfangreiche Anwohner- und Bewohnerbefragung durchzuführen. Die Ermittler sind zudem weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.