Gefährliche Gegenstände bei der Wiesn am besten daheim lassen

Lederhose Symbolbild

In nicht mal mehr zwei Wochen beginnt das Rosenheimer Herbstfest. Dabei macht die Wiesnwache nochmal darauf aufmerksam, dass gefährliche Gegenstände am besten nicht ins Zelt gehören.Darunter gehört auch der traditionelle Hirschfänger. Als Begründung wird die angespannte Sicherheitslage der letzten Jahre genannt. Ein offizielles Verbot für den Hirschfänger gibt es aber nicht. Es sei vielmehr ein Apell, das Messer zuhause zu lassen.