Gedenkminute für Opfer von Arbeitsunfällen

Arbeitsschutz IG Bau

„Jeder Unfall ist einer zu viel“ – unter diesem Motto hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt in Rosenheim zu einer Gedenkminute für die Opfer von Arbeitsunfällen aufgerufen.Um 12 Uhr wurde an Menschen gedacht, die im Job verunglückt oder berufsunfähig geworden sind. Auf Baustellen in Bayern sind im vergangenen Jahr knapp 18.000 Menschen verletzt worden. Neun Unfälle endeten tödlich. Von der IG-Bau heißt es: Stürze vom Gerüst oder Verletzungen mit dem Häcksler entstehen oft unter Stress. Die Zeit für richtiges Absichern müsse aber da sein. Auch bei uns sei in Sachen Arbeitsschutz noch viel zu tun.