Fünf Todesfälle in Zusammenhang mit Corona – Mehr Intensivbetten in der Region

Arzt Krankenhaus Gesundheit Corona

In Stadt und Landkreis Rosenheim sind heute fünf weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Das teilt das Robert-Koch-Institut auf seiner Internetseite mit. Auch die 7-Tage-Inzidenz steigt weiter.

Im Landkreis liegt sie heute bei 562,8, in der Stadt bei 394,7. Die Situation auf den Intensivstationen in der Region ist unterdessen nach wie vor sehr angespannt. Dort werden derzeit 24 Corona-Patienten behandelt. Acht davon müssen beatmet werden. Wie schon in den vergangenen Tagen sind momentan noch zwei Betten auf den Intensivstationen frei. Mittlerweile haben die Krankenhäuser in Stadt und Landkreis auch auf die kritische Situation reagiert. Sie erhöhen die Kapazität. Laut dem DIVI-Intensivregierter stehen aktuell 94 für die Behandlung von Intensivpatienten zur Verfügung. In der vergangenen Woche waren es noch acht weniger.