Fünf Einsätze innerhalb weniger Stunden für die Bergwacht Rosenheim – Samerberg

Bergrettung

Mit den ersten sommerlichen Tag hatte die Rosenheimer Bergwacht alle Hände voll Arbeit. Sie musste gestern innerhalb von wenigen Stunden zu fünf Einsätzen ausrücken. So musste die Bergwacht eine Abgestürzte Person am Zellerhorn retten. Unterstützung für diesen Einsatz kam durch den Rettungshubschrauber Christoph 14 aus der Luft und bodengebunden von der Bergwacht Sachrang – Aschau. Hier zog sich der Patient beim Sturz nur leichte Verletzungen zu und konnte nach der medizinischen Erstversorgung nach Frasdorf geflogen werden und dem Rettungsdienst übergeben werden. Ein Gleitschirmflieger stürzte im Bereich der Ebersberger Alm ab und gab Schmerzen im Rückenbereich an. Auch dieser Patient wurde von der Bergwacht und der Crew des Hubschraubers Christoph 14 medizinisch versorgt und anschließend ins Krankenhaus nach Traunstein geflogen. Außerdem sind an diesem Tag gleich drei Biker gestürzt. Sie mussten ebenfalls zu weiterer Medizinischer Versorgung an den Rettungsdienst übergeben werden.