Führt eine Abstimmung über ein Pendlerparkhaus zum ersten Streit im neuen Stadtrat?

Parkhaus

Steht nach der ersten Ausschusssitzung im Rosenheimer Stadtrat der erste Ärger ins Haus? Bei der Abstimmung für ein neues Pendlerparkhaus am Rosenheimer Bahnhof reichte es nur zu einer knappen Mehrheit. Der Grund: Der Vertreter der SPD, mit der die CSU erst kürzlich eine Kooperation im Stadtrat eingegangen ist, war zur Abstimmung nicht im Sitzungssaal. Dies entging auch dem neuen Oberbürgermeister Andreas März nicht.

Allerdings gab es vor allem in Parkplatzfragen in den vergangenen Jahren massive Unterschiede in den Haltungen von SPD und CSU. Die CSU-Fraktion hat bereits angekündigt, wegen des Vorfalls das Gespräch mit der SPD zu suchen.