Freiwillig in den Knast gegangen

Bundespolizei Bahnsteig

Ein Ungar hat sich jetzt bei den Bundespolizisten am Rosenheimer Bahnhof gemeldet. Nur wenige Stunden später saß der 38-Jährige im Bernauer Gefängnis. Mit der Aussage, „reinen Tisch“ machen zu wollen, wandte er sich an die Beamten.

Er hatte gegen das Anti-Doping Gesetz und dem Pflichtversicherungsgesetz verstoßen. Die 3.400 Euro Justizschulden hatte er bisher nicht beglichen. Auch auf der Dienststelle konnte er nicht zahlen. Für den geständigen Sünder endet in 80 Tagen seine Ersatzfreiheitsstrafe.