Freistaat und Landkreis wollen Eltern wegen ausgefallener Betreuung finanziell entlastet

Kinder laufen

Wegen des Corona-Lockdown mussten die Kindertagespflegeeinrichten geschlossen werden: Jetzt werden die Eltern bei den Kosten für die Kindertagespflege in der Zeit des coronabedingten Betretungsverbots finanziell entlastet. Von Mitte März bis Mitte Mai konnten die Betreuungsangebote in der Kindertagespflege nicht in Anspruch genommen werden. Der Freistaat Bayern und der Landkreis Rosenheim übernehmen deshalb für diesen Zeitraum die Beitragskosten. Alleine für den Monat April profitieren die Eltern von 216 Familien von dieser Kostenerstattung. Damit zahlen die Eltern nur für die Wochen, in denen ihr Kind tatsächlich betreut wurde.