Freispruch für mutmaßlichen Drängler

Tachometer Raser Symbolbild

Ein mutmaßlicher Drängler ist gestern vor dem Amtsgericht in Rosenheim freigesprochen worden. Der 20-jährige Österreicher soll auf der A8 bei Rohrdorf eine Autofahrerin mit Lichthupe, Hupen und dichtem Auffahren bedrängt haben, so das OVB.

Laut Strafbefehl fuhr der 20-Jährige mit seinem Auto so sehr auf, dass die Autofahrerin sein Kennzeichen im Rückspiegel nicht mehr erkennen konnte. Anschließend soll er die Frau rechts überholt und dann geschnitten haben. Weil er jedoch nicht eindeutig als Fahrer identifiziert werden konnte, wurde er freigesprochen.