Frauen- und Mädchennotruf zieht Bilanz von 2019

Gewalt Frauen

Der Frauen- und Mädchennotruf in Rosenheim hat im vergangenen Jahr 202 Betroffene beraten.

Der Notruf unterstützt die Betroffenen in Krisensituationen und bei der Verarbeitung des Erlebten. Die häufigsten Beratungsthemen waren hier häusliche Gewalt und seelische Misshandlung. In 24 Fällen ging es um eine Vergewaltigung und in drei um eine Zwangsehe. Bei den Polizeiinspektionen in Stadt und Landkreis Rosenheim sind 2019 insgesamt 70 Fälle häuslicher Gewalt gemeldet worden. Weniger als die Hälfte der Frauen waren zwischen 31 und 40 Jahre alt. 88 Kinder und Jugendliche waren in den Fällen mitbetroffen.