Frau wegen Drogenhandels zu Haftstrafe verurteilt

Marihuana in Tüten

Sie hat eine Menge Marihuana konsumiert und auch damit gehandelt – deswegen muss eine 40-jährige Frau für 16 Monate ins Gefängnis.

Das haben die Richter am Rosenheimer Amtsgericht entschieden. Bei einer Wohnungsdurchsuchung sind demnach knapp 150 Gramm Marihuana und knapp 1.300 Euro Bargeld gefunden worden. Außerdem lagen diverse Rauchutensilien und kleine Plastiktütchen zum Abpacken fort. Ein Polizist sagte aus, dass die Frau ihnen gegenüber zugegeben habe, immer 1.200 Euro anzusparen und dann 500 Gramm der Droge in München zu kaufen. In Rosenheim würde sie dieses selbst konsumieren und auch weiterverkaufen.