Frau übersieht das Ende einer Autoschlange

Auffahrunfall Symbol 1

An einem Bahnübergang auf der Staatsstraße in Stephanskirchen hat es gestern gekracht.

Eine Frau bemerkte zu spät, dass eine Bahnschranke geschlossen war – und einige Autos bereits vor ihr standen. Sie fuhr in das Heck eines Autos. Die Ursache für den Unfall konnte von der Polizei schnell geklärt werden. Ein Alkoholtest bei der Frau ergab knapp zwei Promille. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro – gegen die Frau wird jetzt ermittelt.