Frau erschrickt vor Hund und stürzt

Eine 32-Jährige ist in Miesbach derartig vor einem Hund erschrocken, dass sie auf einen Mauervorsprung sprang und anschließend nach hinten zwei bis drei Meter in die Tiefe stürzte. Ein 58-Jähriger war mit seinem Labradormischling unterwegs.

Der Hund lief etwa 30 Zentimeter unangeleint neben ihm und lief dann auf sein Stammeck zu, um dort zu markieren. Hinter dem Eck stand die Frau, die sich erschrak. Durch den Fall blieb sie zunächst bewußtlos liegen und weil die andere Seite der Mauer für den Hundehalter nicht einsehbar war, bekam er von all dem nichts mit. Erst als er auf dem Rückweg von den Nachbarskindern angesprochen wurde, rief er sofort den Notarzt. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. Auch wenn sich laut Polizei der Hund normal verhalten hatte, erwartet den Halter jetzt eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.