Fragenkatalog zum Brennernordzulauf – Antworten in einem Monat erwartet

Warum hat es beim Brennernordzulauf keine Kosten-Nutzen-Untersuchung gegeben, obwohl das eigentlich vorgeschrieben ist? Das ist eine der 28 Fragen, um die sich jetzt die Bundesregierung kümmern muss.Der Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel von den Grünen ist zuständig für Bahnpolitik, er hat nach einem Ortsgespräch die kleine Anfrage mit den 28 Fragen an die Regierung gestellt. Unter anderem soll geklärt werden, wie ein kosten-nutzen-technisch nicht bewertetes und somit wirtschaftlich nicht nachgewiesenes Projekt in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans gelangen konnte. Die Antworten der Bundesregierung auf den Fragenkatalog werden in drei bis vier Wochen erwartet.