Flüchtlings- und Wohnraumthemen bestimmen Bayerischen Gemeindetag

refugees-1324135 640

150 Bürgermeister sind heute in Aschau zum Bayerischen Gemeindetag zusammengekommen – und beim Thema Flüchtlinge und Wohnraum ging es heiß her. Der Bezirksvorsitzende Josef Steigenberger verwies auf den immer schwerer zu findenden Wohnraum für Einheimische und warnte vor dem Familiennachzug der über 80.000 anerkannten Flüchtlinge in Bayern.

Hier müsse der Staat unterstützen und klare Regeln schaffen. Prominenter Gast war die Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Emilia Müller. In ihrer Rede machte sie klar, dass auch 2018 der Bund für die Harz VI – Leistungen und Wohnungskosten der Asylbewerber aufkommen werde, so Rosenheim24.de. Außerdem werde sie alle in der Versammlung angesprochenen Punkte und Probleme mit ins Kabinett nehmen, hieß es.