Fläche des Landschaftsschutzgebiets „Inntal Nord“ ändert sich

Natur Symbol

Die Fläche des Landschaftsschutzgebiets „Inntal Nord“ ändert sich. Grund ist der Bau eines Gewerbegebiets in der Gemeinde Schechen. Der Rosenheimer Kreistag befürwortete gestern einen entsprechenden Antrag der Gemeinde Schechen.

Insgesamt sollen rund 6,5 Hektar aus dem Landschaftsschutzgebiet herausgenommen werden. Als Ersatz sollen zwei Flächen mit insgesamt etwa 6,8 Hektar neu einbezogen werden. Laut Landrat Otto Lederer sind diese naturschutzrechtlich höherwertig. Es handelt es sich um Grünland, Gewässer und gewässernahe Flächen an der Rott. In dem Gewerbegebiet sollen die Straßenmeisterei des Staatlichen Bauamtes und ein Logistikzentrum der Brauerei Flötzinger angesiedelt werden. Das Gebiet wird derzeit als Ackerfläche genutzt.