Fischesterben bei Eiselfing

Fisch tot

Fischesterben im Schwarzmoosbach in Eiselfing – laut Polizei hat eine Frau in dem Bach mehrere tote Fische entdeckt und daraufhin die Polizei verständigt.

Danach wurden auf einer Flusslänge von 3 Kilometern etwa 50 tote Fische gefunden. Eine konkrete Ursache für das Fischesterben konnte noch nicht festgestellt werden. Das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim hat Proben aus dem Gewässer entnommen, die jetzt untersucht werden.