Feuerwehren aus dem Landkreis ziehen Bilanz

Feuerwehr

Zu rund 5.700 Einsätze sind die Feuerwehren im Landkreis Rosenheim im vergangenen Jahr gerufen worden. Das teilte Kreisbrandrat Richard Schrank auf der Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Rosenheim in Prien mit.

Der größte Teil der Einsätze machen technische und sonstige Hilfeleistungen aus. 1.350-mal wurde die Feuerwehr zu Bränden gerufen. 500 Mal wurde die Feuerwehr umsonst gerufen. Knapp ein Drittel davon ist auf den falschen Umgang mit Brandmelden zurückzuführen. Das erste Mal ziehen die Feuerwehren im Landkreis eine Bilanz zur Personenrettung. Die Feuerwehr rettet 155 Menschen, davon konnten 40 Personen nur noch tot geborgen werden. Im Landkreis Rosenheim engagieren sich knapp 7.300 Aktive in 117 Freiwilligen Feuerwehren.