Feuerwehr Oberaudorf muss zu Feuer in Wald ausrücken

Waldbrand Symbol

Die Feuerwehr und die Bergwacht in Oberaudorf mussten gestern aufgrund eines Daxenfeuers ausrücken. Wie die Polizei heute mitteilte, ging am Nachmittag bei der Feuerwehr ein Notruf ein.

Demnach hat oberhalb der Lacher-Alm ein Wurzelstock gebrannt. Da das Gebiet nur schwer zugänglich ist, ist neben der Niederaudorfer Feuerwehr auch die Oberaudorfer Bergwacht alarmiert worden. Die Ursache für das Feuer war schnell geklärt: Am Vortag wurde an dieser Stelle Reisig und Kleinholz verbrannt. Dieses hatte sich über Nacht wieder selbst entfacht. Insgesamt sieben Glutnester mussten gelöscht werden. Die Kiefersfeldener Polizei nahm noch an der Einsatzstelle Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung auf, da das Feuer nicht ordnungsgemäß gelöscht worden war. Ein Sachschaden ist nach derzeitigen Erkenntnissen nicht entstanden.