Feuerwehr Kiefersfelden in Zwischenquartier umgezogen

Feuerwehr Blaulicht

Die Feuerwehr Kiefersfelden ist in die neue Behelfsunterkunft auf dem Zementwerkgelände umgezogen. Der Umzug war nötig, weil das alte Gebäude abgerissen und ein Moderneres gebaut wird. Diesen Bau lässt sich die Gemeinde rund 6,8 Millionen Euro kosten.

Bezugstermin für das neue Gebäude ist voraussichtlich kommendes Jahr. Neben der Ersatzhalle wurden 8 Container – unter anderem für Funkzentrum und Mannschaft bereitgestellt.