Feuerwehr bittet: Hydranten von Schnee frei halten

Hydrant im Schnee Rainer Nitsche

Während der Räumarbeiten ist der Feuerwehr außerdem aufgefallen, dass immer wieder Hydranten vom Schnee verdeckt werden.

Im Ernstfall kann das wertvolle Sekunden kosten, um ein ausgebrochenes Feuer zu löschen, heißt es. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kommt dazu, dass der tauende und wieder gefrierende Schnee eine Eisschicht hinterlassen kann und damit die Wasserentnahme fast unmöglich macht. Der Winterdienst auf dem Samerberg bittet die Bürger sogar darum, die bekannten Hydranten, die nicht mehr sichtbar sind, mit Stangen zu markieren oder freizuschaufeln. Sie könnten sonst auch bei den Räumarbeiten beschädigt werden.

Foto: Rainer Nitzsche