Festnahme nach Mord in Kufstein: 29-Jähriger wollte ins Gefängnis

Polizei Festnahme Handschellen

Weil ein 29-jähriger ins Gefängnis will, hat er einen Menschen getötet. Gestern Abend ist der Polizei in Kufstein eine Leiche am Innufer gemeldet worden. Die bisher nicht identifizierte Männerleiche weist zahlreiche Stichverletzungen auf. Kurz nach dem Leichenfund stellte sich ein 29-jähriger Kufsteiner der Polizei. Er gab an, mit seinem Leben unzufrieden sein. Deshalb habe er gezielt ein Opfer gesucht, es in den Hinterhalt gelockt und dort umgebracht. Eine Überlebenschance des Opfers war von vorneherein ausgeschlossen. Beim derzeitigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der 29-Jährige die Tat auch tatsächlich ausgeführt hat. Laut der Tiroler Polizei sind die vom Beschuldigten gemachten Angaben in sich schlüssig und nachvollziehbar.