Fast 250.000 Urlauber in der Region

Chiemsee

Der Tourismus in Stadt und Landkreis Rosenheim befindet sich weiter in der Erfolgsspur, hat im April aber einen leichten Dämpfer bekommen. Das geht aus heute veröffentlichten Zahlen des Landesamts für Statistik hervor.Das Jahr 2018 hat für den Chiemsee-Alpenland-Tourismusverband gut begonnen. In den ersten vier Monaten gab es sowohl bei den Gästen als auch bei den Übernachtungen ein Plus. Insgesamt kamen von Januar bis April fast 225.000 Gäste in die Region. Sie blieben durchschnittlich drei Tage. Nicht ganz so gut sieht es allerdings allein im April aus. Da gab es zwar ein leichtes Plus bei den Gästezahlen. Allerdings blieben sie offenbar nicht so lange. Bei den Übernachtungen mussten die heimischen Vermieter ein Minus im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen.