Familiendrama Vogtareuth: Polizei bestätigt Tathergang

Blaulicht Polizei Symbolbild

Nach dem Familiendrama in Vogtareuth hat die Polizei den bisherig vermuteten Tathergang bestätigt.

Demnach erschoss eine 36-Jährige in den frühen Morgenstunden des Freitags ihre beiden 10- und 12-jährigen Töchter und anschließend sich selbst. Laut Polizei benutzte sie dafür ihre Dienstwaffe der Bundespolizei. Auch der Vater war zum Tatzeitpunkt im Haus, er alarmierte die Rettungskräfte. Die bisherige Spurensicherung ergab keine Beteiligung des Ehemannes. Die Frau soll persönliche Probleme gehabt haben. Um diese besser zu verstehen, führt die Polizei derzeit Befragungen in ihrem privaten und beruflichen Umfeld durch.