„Falsche Polizisten“ – Zäher Prozessauftakt am Landgericht Traunstein

landgericht traunstein 3c06

Weil „Falsche Polizisten“ unter anderem in Rosenheim Senioren betrogen haben – müssen sie sich seit gestern vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Wie das OVB berichtet, gestaltete sich der Prozessauftakt recht zäh. Demnach sollen die Angeklagten „Falschen Polizisten“ unglaubliche Lügenmärchen vor Gericht aufgetischt haben. Sie sollen innerhalb einer Woche in ganz Deutschland knapp 800.000 Euro erbeutet haben. Darunter auch in Rosenheim. Das gestohlene Geld und die Wertsachen sind bislang immer noch nicht wieder aufgetaucht. Die Taten sind aus der Türkei gesteuert und geplant worden. Die Frau und die zwei angeklagten Männer müssen mit Haftstrafen von bis zu achteinhalb Jahren rechnen. Der Prozess wird nächste Woche Donnerstag fortgesetzt. Ein Urteil wird Mitte März erwartet.