Fahrt zum Impfzentrum: Hilfe für alle, die nicht mobil sind

Impfen Corona Symbolbild 2 Jan21

In der Gemeinde Stephanskirchen werden Bürger unterstützt, die nicht selber zum Impfzentrum nach Rosenheim kommen können.

Das „Netzwerk leben.miteinander“ des Pfarrverbands Stephanskirchen bietet entsprechende Fahrten an. Angesprochen sind alle, die nicht mobil sind und keine Angehörigen vor Ort haben. Anmeldungen sind in der Gemeinde möglich. Und zwar mindestens drei Tage vor dem vereinbarten Impftermin. Im Auto muss während der gesamten Fahrt eine FFP2-Maske getragen werden.