Ex-Lebensgefährte verfolgt Rosenheimerin auf Staatsstraße

dienst pkw mit kradstreife

Ein Beziehungsdrama hat in Bad Aibling offenbar einen schwerwiegenden Verkehrsunfall ausgelöst. Wie die Polizei heute meldet, hatte ein 36-jähriger BMW-Fahrer am Montag gegen 13:30 Uhr versucht, seine Ex-Partnerin auf der Staatstraße 2089 zu verfolgen.

Die 31-jährige Rosenheimerin war gerade mit ihrem Auto auf dem Weg in die Arbeit. Bereits in Kolbermoor hatte der Mann sie durch dichtes Auffahren und die Lichthupe bedrängt. Dann stieß er ihr kurz nach dem Ortsteil Pullach in Fahrtrichtung Autobahn mit seinem Fahrzeug mehrmals ins Heck ihres Suzukis. Voller Panik wollte sie deshalb die Kolonne vor ihr überholen und wurde von einem 55-jährigen Mann abgedrängt. Dieser verhinderte somit einen Zusammenstoß der 31-Jährigen mit einem bislang unbekannten entgegenkommendem Fahrzeug. Der Ex-Freund flüchtete daraufhin. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Die Polizei in Bad Aibling sucht jetzt nach Zeugen.