Euregio-Präsident fordert Aussetzung der LKW-Blockabfertigung

LKW Stau

Der Präsident der Euregio Inntal, Walter Mayr, hat sich mit einem offenen Brief an Tirols Landeshauptmann Günther Platter gewandt.

Nachdem der Grenzübertritt beiderseitig deutlich erschwert wurde, um die Ausbreitung von Corona-Mutationen einzudämmen, bittet Mayr unter anderem um die Aussetzung der LKW Blockabfertigung. In Kombination mit der Testpflicht für den LKW-Warenfernverkehr seien hier erhebliche Staus zu befürchten, sagt er. Außerdem hofft Mayr, dass die Grenzregeln für Pendler aufgeweicht werden können und auch der Besuch von kranken oder pflegebedürftigen Verwandten ermöglicht wird. Ein weiteres Anliegen des Euregio-Chefs ist, dass der BRB-Zug wieder bis nach Kufstein verkehren kann.