EU-Verkehrskommissarin kritisiert Blockabfertigungen

LKW

Die Blockabfertigung durch die Tiroler Landesregierung auf der Inntalautobahn ist unverhältnismäßig. Das sagt EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc. In einem Brief an den Europaabgeordneten Markus Färber kritisiert sie vor allem die Anzahl der geplanten Blockabfertigungen.Die 25 Termine würden über das Maß hinausgehen, das zur Erhaltung der Verkehrs- und Versorgungssicherheit in Tirol erforderlich sei, sagt Bulc. Sie betont außerdem, dass eine systematische Anwendung der Blockabfertigung das Gebot der Warenverkehrsfreiheit verletzen würde. Laut der Verkehrskommissarin wurde die Tiroler Landesregierung bereits angeschrieben und um eine Reduzierung der Anzahl der Termine gebeten. Sie kündigte zudem an angemessene Maßnahmen zu ergreifen, sollte die Tiroler Landesregierung nicht einlenken.