„Es war eine friedliche Wiesn“

Wiesnblaulicht Logo

Nach 16 Tagen Rosenheimer Herbstfest zieht die Polizei abschließend ein positives Fazit. Man blicke auf ein friedliches Volksfest zurück, so Polizeipräsident Robert Kopp.Mitverantwortlich dafür seien die große Präsenz der Einsatzkräfte und die von allen Seiten akzeptierten Taschenkontrollen am Eingang gewesen. Dennoch wurden in den 16 Tagen insgesamt 40 Körperverletzungsdelikte vermerkt, vier mehr als 2016. Außerdem wurden 112 Wiesnverbote ausgesprochen – Vor allem alkoholisierte Männer waren davon betroffen. Mit 55 Personen wurden im Vergleich zum Vorjahr auch mehr Personen in Gewahrsam genommen, auch gab es insgesamt mehr Diebstähle. Dafür stoppten die Beamten dieses Jahr weniger alkoholisierte Autofahrer.