Erstes Geständnis bei Mordprozess

Justitia neu

Im Mordprozess am Landgericht Traunstein um den Leichenfund von Schnaitsee hat einer der beiden angeklagten Männer ein Geständnis abgelegt. Am gestrigen zweiten Prozesstag schilderte er, wie er seinem Freund bei der Beseitigung der Leiche geholfen habe.

Der Hauptangeklagte äußerte sich gestern erneut nicht. Er soll seine Mutter mit einem Hammer erschlagen haben. Heute wird der Prozess fortgesetzt. Es sollen erste Zeugen aussagen – unter anderem Vertreter von Spurensicherung und Gerichtsmedizin.