Erste Probebohrungen in Kolbermoor

Bahnanlage Gleise 2

Die Deutsche Bahn weitet ihre geologischen Erkundungen im Rahmen des Brenner-Nordzulaufs auch auf den Planungsraum rund um Rosenheim aus.

Heute starten Probebohrungen in Kolbermoor. Für den Raum rund um Rosenheim stehen dieses Jahr Bohrungen und Bodensondierungen an insgesamt 44 Stellen auf dem Plan, teilte die Bahn mit. Man erwarte sich vertiefte Kenntnisse über die Bodenbeschaffenheiten und damit wichtige Hinweise für die weiteren Planungsschritte, so die Bahn. Im Vordergrund stehen die Boden- und Grundwasserverhältnisse, die Charakteristik und Verbreitung von Lockermaterial sowie die Abgrenzung verschiedener geologischer Strukturen. Rund um Rosenheim fehlt es stellenweise noch an ausreichenden Kenntnissen des Untergrunds für die Planung einer neuen Schienentrasse.