Erörterung zur Deponie in Odelham geht weiter

Bauschutt

Die Fronten sind verhärtet! Das wurde bei der zweiten Runde des Erörterungstermins zu einer geplanten Deponie in Odelsham in der Gemeinde Babensham deutlich.In erster Linie ging es gestern um die Zuverlässigkeit der Firma Zosseder als Betreiber der geplanten Anlage. Vertreter der Bürgerinitiative „Wasserburger Land“ versuchten mit verschiedenen Vorwürfen die Zuverlässigkeit des Unternehmens in Frage zu stellen. Dabei ging es unter anderem um den Vorwurf der Bodenverschmutzung. Von Seiten der Zosseder GmbH wurden die Vorwürfe vehement zurückgewiesen. Der Erörterungstermin geht heute weiter. Gegen die geplante Deponie in Odelsham gibt es seit Jahren Proteste. Deshalb hat die Regierung von Oberbayern die Erörterungstermine anberaumt.